Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Offener Abend Buddhismus und Meditation

Für wen eignet sich der Offene Abend?

Der offene Abend ist eine Veranstaltung, wo jeder ohne jegliche Verpflichtungen spontan mitmachen kann. Die einzelnen Veranstaltungen sind unabhängig voneinander. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Jeder der sich für Meditation oder die buddhistische Lehre interessiert ist herzlich willkommen.

Wie ist das Monatsprogramm aufgebaut?

Normalerweise gibt es am ersten Mittwoch des Monats einen Übungsabend mit Anleitung zum Erlernen unserer Grundmeditationen. Zusätzlich gibt es eine Reihe von Abenden, an denen man  Übungen und Vorgehensweisen zum Aufbau der Achtsamkeit auf den Körper erlernen kann. Wer regelmäßig am ersten Mittwoch im Monat teilnimmt wird umfassende Einführungskurse zur Atemmeditation, zur Übung des liebevollen Gewahrseins (Metta) und zur Achtsamkeit auf den Körper besucht haben.  Hier lernt man also alles was auch in den typischen Achtsamkeitskursen zum Stressmanagement erlernt. Zusätzlich erhält man umfassendes Wissen dazu, wie diese Methoden im Rahmen des buddhistischen Übungswegs zur persönlichen Entwicklung genutzt werden.

Am zweiten Mittwoch des Monats finden typischerweise Meditations- und Praxisabende statt. Hier wird den ganzen Abend mit Pausen meditiert oder Achtsamkeitsübungen geacht. Dabei werden die Anleitungen minimiert. Zwischendurch wird es aber Möglichkeiten geben sich über seine eigenen Meditationserfahrungen und Fragen auszutauschen.

Am dritten, vierten und fünften Abend wird es dann Vorträge zu buddhistischen Themen geben. Wer diese Abende besucht wird sich im Laufe des Jahres ein solides grundlegendes Verständnis der buddhistischen Lehre aufbauen und wie man sie in der heutigen Zeit praktizieren kann.

Wie ist der Abend aufgebaut?

Typischerweise findet zu Beginn eine Meditation statt. Im Anschluss folgen Vorträge über Meditation oder die buddhistische Lehre und was sie uns in der heutigen Zeit bieten kann. Besonderen Wert wird dabei auf den Austausch über den Bereich des Vortrags gelegt.

Der Abend kann aber auch anders gestaltet sein. Dies gilt besonders für die Meditations- und übungsbezogenen Abende.

 

 

Nach oben